Zwerg La Flèche

Haltung:
Die Haltung in Volieren (bei geeigneter Größe) ist ebenso möglich wie der Freilauf. Eine gute Legeleistung wird den Hennen nachgesagt. Vitalität und eine problemlose Aufzucht sind positive Eigenschaften dieser Rasse, die eine nicht unerhebliche Wirtschaftlichkeit auch in puncto des Fleisches aufweisen. Wetterhärte, Robustheit zeichnet die Zwerg La Fleche ebenfalls aus. Es wäre sehr wünschenswert wenn sich ein größerer Züchterkreis dieser Rasse mit den attraktiven Kopfpunkten und der eleganten Erscheinung annehmen würde.

Beschreibung:
Körpergewicht Hahn 900 g, Henne 800 g

Herkunft:
Ende der 50er Jahre wurden unter Zuhilfenahme von Deutschen Zwerghühnern und Rheinländern die Zwerg La Fleche erzüchtet. Es ist eine deutsche Erzüchtung und ab 1973 wurden die ersten Rasse weisenden Spitzentiere gezeigt.

Erscheinungsbild:
Als herauszustellendes Rassemerkmal sind die Kopfpunkte zu nennen. Der Hörnerkamm, bestehend aus den zwei deutlich hervortretenden, gleich langen, walzenförmigen an den Spitzen abgerundeten Hörnern. Der kleine Schopf schließt sich an den Kamm an. Das auf dem Nasenrücken liegende Kammfleisch sowie die mandelförmigen weißen Ohrscheiben und die großen rotgelben Augen. Diese Eigenschaften geben dem Kopf der La Fleche eine sehr eigenständige Markanz. In der Körperhaltung wirken die Zwerg La Fleche etwas abfallend und gerade im Rücken. Gut sichtbar sind die Schenkel. Der üppig befiederte Rumpf ist lang, walzenförmig und breit. Die Brust voll und gerundet. Typisch ist die hohe Stellung, die den Zwerg La Fleche eine gewisse Grazie geben. Die Flügelhaltung ist waagerecht und anliegend.

Farbenschläge:
die Zwerg La Fleche sind anerkannt in den Farbenschlägen Schwarz, Weiß, Blau-gesäumt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Webmaster