Die Zwerg Eulenbarthühner

Haltung:
Die Haltungsbedingungen dieser vitalen Zwergrasse gelten als genügsam und von ihrer Art her sind die Tiere sehr robust. Eine Haltung in der Voliere bei angemessener Größe ist für diese Rasse kein Problem. Ein etwas rauheres Klima macht dieser Rasse nichts zu schaffen. Beachtet werden muß lediglich der Kinn- und Backenbart, der eine besondere Pflege erhalten sollte. Die Legeleistung ist sehr gut und das Brutei hat ein Gewicht von 35 g. Die Eier sind Kunstbrut fest. Die Hennen erbrüten auch bei Bedarf ihre Nachzucht selbst.

Beschreibung:
Körpergewicht Hahn 800g, Henne 700g

Herkunft:
Die Herkunft der Zwerg Eulenbarthühner liegt in Holland und sie gehören dort zu einer der ältesten niederländischen Heimatrasse die Entstehung wird um 1934 beschrieben. 1996 erfolgte die Aufnahme in den Deutschen Standard.

Erscheinungsbild:
Ein Zwerghuhn mit abgerundeter Landhuhnform, mit einer mittelhohen Stellung. Auffälliges Rassemerkmal ist der volle ungeteilte Kinn- und Backenbart sowie der aus zwei runden möglichst gleich langen V-förmig bestehende Hörnerkamm. Dazu kommt noch der klein geforderte Schopf. Leicht gestreckt soll die Rumpfform sein. Voll, breit und gut gerundet die Brustpartie. In der Schulter ist der Rücken relativ breit, mittellang und leicht abfallend. Eine volle Befiederung mit leicht gefächerten Steuerfedern wird vom Schwanzaufbau erwartet.

Farbenschläge:
die Zwerg Eulenbarthühner sind anerkannt in den Farbenschlägen Schwarz, Weiß, Blau-gesäumt, Gesperbert, Silberlack, Goldlack, Chamois.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Webmaster