Holländische Zwerghühner wachtelfarbig

HAHN: Kopf schwarz mit goldbraunem Saum. Halsbehang schwarz mit grünem Glanz, im oberen Teil seitlich hell goldbraun gesäumt, wodurch nur der untere Teil des Behanges rein schwarz erscheint. Sattelbehang goldbraun mit durchstoßenden, schwarzen Schaftstrichen. Brust goldgelb mit aufgehellter Nervzeichnung und fahl gelbem Saum. Schenkel- und Bauchfarbe wie Brust jedoch nach hinten grau durchsetzt. Rücken, Schultern und Flügeldecken gleichmäßig goldbraun mit verdeckten Flügelbindenfedern außen braun, innen matt schwarz. Armschwingen innen schwarz, außen braun mit schwarzem Ende, ein braunes Flügeldreieck bildend schwarz mit schmalem, braunem Außenrand. Steuerfedern schwarz. Sichelfedern schwarz mit Grünglanz, die kleinen Sicheln mit braunem Seitensaum.

HENNE: Kopf schwarz mit goldbraunem Saum. Halsbehang goldbraun mit schwarzen, durchstoßenden Schaftstrichen und braunen Federkielen. Im Mantelgefieder jede Feder mit samtglänzendem, schwärzlich braunem Mittelfeld, goldgelber Nervzeichnung und goldbraunem Seitensaum, der zum Sattel hin etwas schmaler und auf den Flügeldecken nach unten hin etwas breiter wird ohne das Mittelfeld zu verdrängen. Brust goldgelb mit aufgehellter Nervzeichnung und fahl gelbem Saum. Seitliche Brustfedern mit braunen, zeichnungsartigen Einlagerungen gestattet. Schenkel und Bauch wie Brust, nach hinten grau durchsetzt. Armschwingen innen braunschwarz nach außen in schwärzlich braun überlaufend, sodass das Flügeldreieck überwiegend braun erscheint. Handschwingen schwarz mit schmalem, braunem Außenrand. Steuerfedern schwarz mit angedeutetem, braunem Federrand und braunem Schaft. Schwanzdeckfedern gleichen in Farbe und Zeichnungsanlage dem Mantelgefieder.

 

Lauffarbe schiefergrau.

 

Grobe Fehler: Beim HAHN: Zu rötlich braune oder zu fahle Grundfarbe; zu blasse oder rußige Brustfarbe; rein schwarzer oder bis zum Ende gesäumter Halsbehang: messingfarbige Halszeichnung; fehlende Sattelzeichnung; rein schwarze Bindenfedern. Bei der HENNE: Zu rötlich braune oder zu fahle Grundfarbe; überwiegend Rundumsäumung im Halsbehang: Stark abgesetzte Halsfarbe; viel zu helle oder gezeichnete Brust; fehlende Nervzeichnung im Mantelgefieder; fehlende Zeichnung auf den Flügeldecken. Schilf bei beiden Geschlechtern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Webmaster